bitte beachten

Unser Betrieb bleibt vom 20.12.2017 bis einschließlich 29.12.2017 geschlossen. In dieser Zeit findet keine Warenannahme und kein Versand statt.
Bitte beachten Sie bei Ihrer Disposition unseren letzten Versandtag am 19.12.2017 und unseren ersten Versandtag im neuen Jahr am 02.01.2018.

Weserland GmbH und Perlen Converting AG unterzeichnen einen Zusammenarbeits-Vertrag für den Einsatz von PERLAZID®

Neuer antiseptischer Zusatz bei technischen Textilien, Teppichen und Latexanwendungen.

perlazid logoAb Juni 2015 erweitert sich das Produkt-Portfolio von Weserland um eine ganze Reihe von Möglichkeiten, verschiedenste technische Textilien, Teppiche und Latexartikel mit einer dauerhaft antiseptischen Oberfläche zu versehen. Perlen erteilt dazu Weserland das Vorrecht für die Herstellung, Weiterverarbeitung und den Vertrieb antiseptischer Produkte. Perlen Converting AG stellt dafür eine geeignete Lösung unter dem Handelsnamen PERLAZID® bereit.

Wie funktioniert PERLAZID®? Silber ist bereits seit langem für seine antiseptische Wirkung bekannt. Wenn dies mit einem biokompatiblen Träger (Tricalciumphosphat, kurz: TCP) kombiniert wird, kann dieses System wie ein trojanisches Pferd wirken. Das mit Silber ausgestattete TCP wird von den Keimzellen aufgenommen (förmlich „gefressen“) und die Zellen dann von innen zerstört. Die ausgerüstete Oberfläche wird dadurch geschützt.

Das Besondere bei diesem Ansatz ist, dass dieses Antiseptikum bereits in eine Bindemittelmatrix eingebunden wird, um dauerhaft auf der Oberfläche des technischen Textils fixiert zu werden.

Bei dem innovativen Produkt der Perlen Converting AG werden Bakterien (E.Coli, S.Aureus, P.Aeruginosa) und Pilze (C.Albicans, A.Brasiliensis) innerhalb von 24 Stunden zu fast 100% eliminiert – eine Wirksamkeit gegen Viren konnte bisher nicht nachgewiesen werden.

Wie wird PERLAZID® verarbeitet? Je nach Kundenanforderung kann eine entsprechende wässrige Bindemittelmatrix ausgewählt werden. Die chemische Basis (Acrylat, Latex, Polyurethan usw.) ist zunächst uneingeschränkt bezüglich der Polymer-Type und Haptik bzw. Oberfläche. Das Aufbringen auf das technische Textil erfolgt mittels Imprägnierung oder – vorzugsweise – Beschichtung (Schaumapplikation, Pastenstrich, Pflatschen, Sprühen usw.) mit anschließender Trocknung, idealerweise im Trockenkanal.

Natürlich gibt es weitere silberbasierte Produkte im Markt, jedoch hat PERLAZID® klare Vorteile:

  • TCP als Träger des Wirkstoffs ist ein Naturprodukt, das auch zu fast 75 % im menschlichen Knochen zu finden ist. Dadurch kann die Einsatzkonzentration auf ungefähr 10 % der üblichen Silbermenge reduziert werden.
  • Der Wirkstoff migriert nicht, das heißt, der menschliche oder tierische Organismus nimmt den Wirkstoff nicht auf.
  • Die Wirksamkeit liegt aufgrund der oben beschriebenen Wirkungsweise deutlich höher als bei reinen Silber-Anwendungen.

Weitere Eigenschaften sind:

  • Resistenz im pH-Bereich zwischen 1,5 und 9,0
  • Wärmeresistenz bis zu +680 °C
  • Einsatzmenge ca. 1 – 2 g trocken/m²
  • Dauerhafte Wirksamkeit (bei Vliesstoffen bis zu fünf Jahren)
  • Biokompatibilität gemäß ISO 10993 nach Kapiteln 4, 5, 10 und 11
  • Der Wirkstoff ist praktisch wasserunlöslich; sollte Silber doch herausgelöst werden, erfolgt eine sofortige Reaktion mit in Luft und Wasser enthaltenen Schwefelverbindungen zu unlöslichem und ungefährlichem Silbersulfid.
  • Keine Hautirritationen